efh_214 Einfamilienhaus in Altstätten

Das eingeschossige Wohnhaus mit Dachstudio steht auf einem leicht abfallenden Grundstück am Ortsrand von Altstätten. Die Parzelle grenzt an zwei Seiten an landwirtschaftlich genutzte Viehweiden und Obstgärten. Das Gebäude besteht aus einem entlang der Grundgrenze von Nordwest nach Südost verlaufendem Hauptbaukörper und einem quer dazu gestellten Nebenbaukörper in dessen Schnittpunkt ein Dachgeschoß mit Studio aufgesetzt wurde. Die einzelnen Gebäudeflügel unterscheiden sich außerdem in ihrer Höhenstaffelung und bilden zusammen eine Hofsituation. Wobei der Nebenbaukörper etwas niedriger, sich unter das Vordach vom Hauptbaukörper/Garage schiebt und dadurch eine witterungsgeschützte Eingangssituation entstehen lässt. Durch die leicht abfallende Topografie des Geländes hebt sich gartenseitig das Gebäude über das Gelände und vermittelt einen leichten und schwebenden Eindruck. Der Eingangsbereich mit Garderobe fungiert als Verteiler.  Auf der einen Seite gelangt man in den Flügel des Nebengebäudes mit einem teilbaren Zimmer, Bad und Schlafzimmer. Auf der anderen Seite gelangt man rückwertig in ein Büro und in der Verlängerung in die Garage mit Lagerräumen. Vertikal führt vom Eingangsbereich eine einläufige ins Obergeschoß mit Studio, Nasszelle und Dachterrasse. Vom Licht geleitet geht es vom Eingangsbereich entlang der Treppe in den offenen Koch-, Ess- und Wohnbereich mit direktem Gartenzugang und einem großen Panoramafenster Richtung Osten. Der Hauptbaukörper, das Nebengebäude und eine Wandscheibe mit Schiebeladen als variablen Sichtschutz  umschließen dreiseitig eine große Gartenfläche. Der offene Koch-, Ess- und Wohnbereich und die Räume des Nebengebäudes sind gartenseitig über die gesamte Raumhöhe verglast. Umlaufend vorgelagerte Terrassenflächen erweitern visuell den Innenraum und schaffen eine optische Verbindung zum Garten. Ein Vordach überdeckt die Terrassenflächen und verschattet die großen Glasflächen und verhindert so eine sommerliche Überhitzung. Im Winter kann die Sonneneinstrahlung der flach stehenden Sonne als passiver Energiebeitrag genutzt werden. Die Fassade und die Fenster sind naturbelassen und aus heimischen Weißtannenholz. Der Riemenboden und der Terrassenbelag aus massiver Eiche.